Ihr Pfandkredit im Bremer Leihhus

Der Besuch im Pfandhaus - Ihr schneller Weg zum Kleinkredit
Ob nun eine unerwartete Steuernachzahlung, eine kaputte Waschmaschine oder eine Autoreparatur, Kosten fallen häufig zu den ungünstigsten Zeitpunkten an. Gold in einem Pfandhaus zu beleihen ist hier eine einfache Lösung, um schnell an Bares zu kommen. Und das Beste: Bei einer Pfandleihe müssen Sie Ihre Wertgegenstände, Schmuckstücke und Edelmetalle nicht endgültig verkaufen, sondern können diese problemlos innerhalb von drei Monaten wieder auslösen. Ein Besuch im Pfandhaus oder Leihhaus lohnt sich für Sie damit doppelt.

Der Ablauf, schnell und unkompliziert

Welche Gegenstände werden beliehen?
Als Kunde haben Sie die Möglichkeit, uns diverse Wertgegenstände zur Pfandleihe anzubieten. Allem voran steht natürlich das seit Jahrtausenden heiß begehrte Edelmetall Gold. Neben Barren, Sammlermünzen und Anlagemünzen aus Gold beleihen wir in unserem Pfandhaus auch Goldschmuck in verschiedensten Legierungen sowie Altgold. Ob Ihr Gold beschädigt oder verschmutzt ist, das spielt bei der Pfandleihe keine Rolle. Darüber hinaus nehmen wir gerne auch Barren, Münzen, Medaillen sowie Schmuck aus anderen Edelmetallen wie Silber, Platin und Palladium an. Als Bewertungsgrundlage dient neben dem geschulten Auge unseres Personals und dem Gewicht auf der geeichten Waage, der jeweils aktuelle Goldkurs bzw. Börsenkurs für Silber, Platin und Palladium.

Wie wird ein Pfandkreditvertrag abgeschlossen?
So einfach können Sie Ihr Gold beleihen
Um Ihr Gold in unserem Pfandhaus zu beleihen, können Sie uns jederzeit ohne Termin besuchen. Unsere Experten nehmen Ihre Stücke im Anschluss in Augenschein und ermitteln den exakten Wert. Auf dieser Basis erstellen wir ein Angebot, dem Sie dann nur noch zustimmen müssen. Für die Erstellung des Pfandleihevertrags benötigen wir von Ihnen lediglich einen gültigen Personalausweis und Sie sollten die Volljährigkeit erreicht haben. Ist der Vertrag unterzeichnet, erhalten Sie Ihr Geld entweder gleich vor Ort im Pfandhaus bar ausgezahlt oder wahlweise auf Ihr Girokonto überwiesen. Ab der Unterschrift haben Sie drei Monate Zeit, um Ihre Stücke wieder bei uns im Pfandhaus abzuholen. Und sollte es doch einmal eng werden, haben Sie bei uns die Option, die Frist einmalig, durch Zahlung von anfallenden Zinsen und Gebühren, zu verlängern.

Was geschieht, wenn ich mein Pfandgut nicht einlöse oder verlängere?
Bei einer Nicht-Abholung wird Ihr Wertgegenstand versteigert. Die Versteigerung erfolgt frühestens nach einem Monat und spätestens nach 10 Monaten nach Ablauf des Pfandkredites. Die Versteigerung erfolgt durch einen öffentlichen, bestellten und vereidigten Auktionator. Sämtliche Versteigerungstermine werden in der Tagespresse von Bremen angekündigt. Sie können nachvollziehen, was mit Ihrem Pfand geschieht.

Was passiert, wenn ich meinen Pfandschein verloren habe?
Bitte teilen Sie uns umgehend mit, wenn Sie Ihren Pfandschein verloren haben. Es wird sofort ein Sperrvermerk erstellt, damit kein Unbefugter mit dem Pfandschein den Pfandgegenstand im Leihhaus abholen kann. Denn die Person, die im Besitz des Scheins ist, darf das Pfandgut abholen. Sofern Sie Ihr Pfand einlösen möchten, können Sie dies auch persönlich unter Vorlage Ihres Personalausweises tun.

Wie funktioniert die Beleihung von Schmuck?
Um Schmuck und Edelmetalle zu beleihen, kommen Sie einfach bei uns vorbei. Ein Termin ist nicht notwendig. Unsere Experten nehmen Ihre Stücke unter die Lupe und berechnen den exakten Wert tagesaktuell anhand der Börsenkurse. Sind Sie mit unserem Angebot einverstanden, setzen wir einen Vertrag auf, in dem alle Details festgehalten sind. Dazu benötigen wir von Ihnen lediglich einen gültigen Personalausweis. Sobald der Vertrag unterzeichnet ist, lagern wir Ihre Stücke ein und Sie erhalten Ihr Geld. Wahlweise zahlen wir Sie direkt in bar aus oder Überweisen Ihnen die entsprechende Summe auf Ihr Girokonto. Ab diesem Zeitpunkt haben Sie drei Monate Zeit, um Ihren geerbten Schmuck wieder abzuholen.

Wie ist die Laufzeit des Pfandkreditvertrags?
Die Laufzeit eines Pfandkredits beträgt drei Monate. Sie können innerhalb dieser Frist Ihren Vertrag in unserem Leihhaus auslösen oder eine einmalige Vertragsverlängerung in Anspruch nehmen. Eine Änderung des bestehenden Vertrags ist allerdings nicht möglich. Einen Monat nach Vertragsablauf werden die Pfandgegenstände bei Nichtabholung zur Versteigerung freigegeben.

Was passiert mit meinen Daten?
Ihre persönlichen Daten werden bei uns absolut vertraulich behandelt und nicht an die Schufa oder ähnliche Organisationen weitergegeben.
Details zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Was kostet ein Pfandkredit?
Für jeden Monat werden 1% Zinsen des Darlehensbetrages berechnet. Für die Verwahrung und Versicherung des Pfandgegenstandes fällt eine Gebühr an, deren Höhe sich nach dem Darlehensbetrag richtet. Die Höhe der Gebühr ergibt sich nach einer gesetzlich vorgeschriebenen Tabelle.

Monatliche Gebührenbis einschl. Darlehenssumme
1,00 Euro15,00 Euro
1,50 Euro30,00 Euro
2,00 Euro50,00 Euro
2,50 Euro100,00 Euro
3,50 Euro150,00 Euro
4,50 Euro200,00 Euro
5,50 Euro250,00 Euro
6,50 Euro300,00 Euro